Unsere Partner

Wir streben Partnerschaften auf Augenhöhe an, in denen eine inhaltliche, wirkungsorientierte Zusammenarbeit im Fokus steht. Um allen Kindern die Möglichkeit geben zu lernen, wo Lebensmittel herkommen, wie sie diese anbauen und verarbeiten können, brauchen wir Deine und Ihre Unterstützung. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Christoph Schmitz direkt unter partner@ackerdemia.de.

Im Folgenden stellen wir die Partner vor, die bereits heute mit uns erfolgreich und individuell zusammenarbeiten.

Förderpartner

Es ist uns wichtig, die Fördermittel transparent und wirkungsorientiert einzusetzen und den Partnern regionale und bundesweite Wirkung bis auf die Ebene der am Programm Teilnehmenden zu garantieren – Partner fördern dabei eine neue Generation nachhaltig denkender und handelnder Kinder und Jugendlicher.
Wir danken unseren Förderpartnern für eine erfolgreiche Zusammenarbeit und freuen uns über jeden weiteren Unterstützer, der unsere Vision teilt und uns auf unserem Weg begleiten möchte.

Stiftung Umwelt u. Entwicklung NRW

Die Stiftung wurde 2001 von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen gegründet, um die Umsetzung der Agenda 21 zu unterstützen. Sie fördert Projekte zu Umweltbildung, Ressourcenschonung, Klima- und Umweltschutz, zur entwicklungspolitischen Bildung und Information, zum globalen Lernen und zum Fairen Handel sowie Projekte zum interkulturellen Lernen, wenn sie sich mit den Themen Umwelt oder Entwicklung befassen.

Deutsche Bank Stiftung

Die Deutsche Bank Stiftung zielt mit ihren Aktivitäten auf die zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Sie unterstützt junge Menschen, über sich hinaus zu wachsen, aus ihren Talenten Fähigkeiten zu entwickeln und so aus Chancen Erfolge werden zu lassen. Mit den Förderbereichen Kultur, Bildung und Soziales setzt die Deutsche Bank Stiftung nachhaltige Impulse für die Gesellschaft und stärkt damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Heidehof-Stiftung

gemueseackerdemie-heidehof-stiftung.png

Die Heidehof-Stiftung (bis 2005 Stiftung für Bildung und Behindertenförderung) wurde am 1971 von Robert Bosch d.J. und Dr. Eva Madelung gegründet. Die Stiftung fördert Projekte in den Bereichen Bildung, Behindertenförderung, Ökologie und Soziales. Die GemüseAckerdemie wird für die Durchführung des Pilotprojektes in Teltow unterstützt.

Software-AG Stiftung

gemueseackerdemie-software-ag.png

Die Software AG – Stiftung ist eine eigenständige und gemeinnützige Förderstiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Darmstadt. Eine besondere Aufgabe wird darin gesehen, aktiv Projekte zu initiieren, um damit grundlegende und übergreifende Entwicklungen und Vorhaben im Rahmen der Stiftungsverfassung zu verfolgen.

PwC-Stiftung

gemueseackerdemie-pwc-stiftung.png

Unter dem Dach des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft unterstützt die PwC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur bundesweit Projekte der ästhetischen Kulturbildung und der werteorientierten Wirtschaftsbildung für Kinder und Jugendliche. Ihr Fokus liegt dabei auf modellhaft angelegten Vorhaben von Kultur- und Bildungseinrichtungen, die sich durch ihre Konzeption und Kreativität, ihren Inhalt und vernetzte Denkansätze oder neuartige Vermittlungsformen auszeichnen. Durch handlungsorientierte und partizipative Ansätze sollen junge Menschen vor allem lernen, sich eine eigene Meinung zu bilden und sich mit ihrem eigenen Werteverständnis auseinanderzusetzen.

Regionalpartner

Unsere regionalen Partner unterstützen uns bei der Skalierung unseres Bildungsprogramms im Rahmen Ihres gesellschaftlichen Engagements. Haben auch Sie Interesse daran, die GemüseAckerdemie in Ihrer Region zu etablieren? Dann melden Sie sich gerne direkt bei uns!

ALDI Süd

Mit einer langfristigen Förderung unterstützt die Unternehmensgruppe ALDI SÜD die Verbreitung des mehrfach ausgezeichneten Bildungsprogramms GemüseAckerdemie "AckerSchule" in Süd- und Westdeutschland, damit mehr Kinder und Jugendliche ein Bewusstsein für gesunde Ernährung und den wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln entwickeln können.

Böhmer

Das Unternehmen Böhmer arbeitet schon seit über 80 Jahren mit frischen Lebensmitteln. Mit viel Einsatz versorgen wir seit Jahrzehnten den deutschen LEH mit Speisekartoffeln, Zwiebeln, Obst und vor allem Gemüse aus sowohl konventionellem als auch biologischem Anbau. Als mittelständisches Unternehmen ist es uns ein großes Anliegen soziales Engagement und Verantwortung zu zeigen und so unterstützen wir mit Begeisterung die GemüseAckerdemie.

ASB Grünland

Für ASB Grünland ist soziales Engagement ein fundamentales Anliegen und fester Bestandteil der Unternehmenskultur. Seit Herbst 2015 besteht die Kooperation mit der GemüseAckerdemie als dauerhaftes Projekt, u. a. durch die  Stellung der Bedarfe an Bio-Pflanzerden und Bio-Düngern.
Das von Senator h.c. Helmut Aurenz 1958 gegründete und inzwischen in zweiter Generation geführte Familienunternehmen ASB Grünland Helmut Aurenz GmbH produziert und vertreibt Blumenerden und Kultursubstrate, Boden-Verbesserer und Deko-Materialien als auch Dünger in fester und flüssiger Form.

BioCompany

Der erste Laden der BIO COMPANY wurde 1999 in Berlin Charlottenburg als "natürlicher Supermarkt" gegründet. Mittlerweile gibt es Filialen in Berlin, Brandenburg, Hamburg und Dresden. Die BIO COMPANY engagiert sich auf vielfältige Weise ökologisch und sozial. So unterstütze sie die Crowdfunding-Kampagne der GemüseAckerdemie für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln.

Schul- und Kitapartner

Unsere Schul- und Kitapartner unterstützen uns bei der Durchführung der GemüseAckerdemie an einzelnen Standorten. Möchten auch Sie die GemüseAckerdemie an eine Schule oder Kita in Ihrer Nähe bringen? Dann schreiben Sie uns gerne!

Meininger Hotels

Mobauplus Cremer

gemueseackerdemie-inolares.png

Inolares ist ein Berliner Planungs- und Ausführungsbüro für intelligente Gebäudetechnik mit dem Fokus auf Systemdesign, Automatisierung und Visualisierung. Seit 2015 unterstützt das Kreuzberger Unternehmen die GemüseAckerdemie an der Nürtingen Schule als offizieller AckerPate.

Kooperationspartner

Für die Weiterentwicklung und Ausbreitung unseres Bildungsprogramms arbeiten wir mit einer Vielzahl an Organisationen zusammen, die uns auf unserem Weg begleiten und beraten. Unsere Kooperationspartner unterstützen uns auf vielfältige Weise durch Ihre Expertise, Ihr Netzwerk oder im Rahmen konkreter Projektkooperationen.

Slow Food Deutschland

Slow Food ist eine internationale Bewegung, die sich dafür einsetzt, dass jeder Mensch Zugang zu Nahrung hat, die sein Wohlergehen sowie das der Produzenten und der Umwelt erhält. Die Slow Food Bewegung zählt in Deutschland derzeit rund 14.000 Mitglieder in rund 85 Convivien (lokalen Gruppen).

Biogartenversand

 

Der Biogartenversand ist auf dem Bioland Hof Jeebel im Nordwesten Sachsen-Anhalts beheimatet. Wir versenden alles, was Sie für Ihren Garten brauchen, in jede Ecke Deutschlands und in einige Länder Europas. Das Sortiment umfasst mittlerweile über 100 verschiedene Kartoffelsorten aller Formen und Farben, außerdem samenfestes, biologisches Saatgut, Obstbäume und -sträucher sowie hochwertige Gartengeräte.

Marktschwärmer

Marktschwärmer verbindet die Direktvermarktung regionaler Lebensmittel und die Schaffung lokaler Bauernmärkte. Ziel ist es, über unsere Internetplattform den Zugang zu hochwertigen, regionalen Lebensmitteln zu vereinfachen und gleichzeitig den persönlichen Kontakt zwischen Kunden und Erzeugern herzustellen.

Sarah Wiener Stiftung

Wir engagieren uns „für gesunde Kinder und was Vernünftiges zu essen“. Wir sind davon überzeugt, dass sich der drohende Verlust unserer Ess- und Kochkultur und der Gesundheit von Kindern nur durch praktische Erfahrungen aufhalten lässt. Kinder sollen sich selbst Mahlzeiten zubereiten können, Geschmacksvielfalt erleben und fähig sein, Konsum kritisch zu betrachten.

Social Impact Lab

gemueseackerdemie-social-impact-lab.png

Die Social Impact Labs sind eine Plattform für Social Entrepreneurs, Freelancer und Unternehmen rund um das Thema Social Entrepreneurship. Sie bieten physischen Raum für Arbeit, Vernetzung und Austausch. Hier finden Sie: Consulting & Qualifizierungsangebote, Shared Services, Networking, Veranstaltungen und Co-Working Space. 

i.m.a. - agrar

gemueseackerdemie-ima.png

Der i.m.a e.V. gehört heute zu den traditionsreichsten und bekanntesten Institutionen, die aktiv Öffentlichkeitsarbeit für die deutsche Landwirtschaft betreiben. Ackerdemia und i.m.a kooperieren erfolgreich im Rahmen der Internationalen Grünen Woche und der Didacta Messe. Außerdem werden gemeinsame Aktivitäten, wie beispielsweise Beiträge im beliebten Lehrermagazin "lebens.mittel.punkt", über die Landwirtschaftliche Rentenbank gefördert.

Teach First

gemueseackerdemie-teachfirst.png

Geleitet werden wir von einer Grundidee: Schulen sollen Heranwachsende auf ein selbstbestimmtes Leben als mündige und verantwortungsvolle Persönlichkeiten vorbereiten. In schwierigen Umfeldern können Schulen diese Aufgabe allerdings oft nicht ausreichend erfüllen. Teach First Deutschland unterstützt Schulen und Schüler durch Fellows. Fellows sind verantwortungsbewusste junge Akademiker, die Veränderung bewirken wollen und leidenschaftlich dafür kämpfen.

Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten (BAGS)

gemueseackerdemie-bag-schulgarten.png

Die BAGS unterstützt, fördert und vernetzt Multiplikatoren und andere Aktive in der Schulgartenarbeit. Handlungsfelder sind u.a. die Koordination der Aus- und Weiterbildung, die Organisation von Tagungen und die Unterstützung lokaler Aktivitäten.

Fröbel

gemueseackerdemie-froebel.png

"Kompetenz für Kinder" - Mit diesem Leitgedanken betreiben wir als gemeinnütziger, überregionaler Träger Kindergärten, Horte und familienunterstützende Leistungen. Unsere Einrichtungen sind Orte für alle Kinder und ihre Familien, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, von besonderem Förderbedarf und vom jeweiligen Geschlecht.

Samenfest

gemüseackerdemie-samenfest.png

Der Demeter-Betrieb SAMENFEST wurde 2006 von Patrick Bilharz in Freiburg gegründet, um samenfestes Saatgut von Gemüse und Zierpflanzen zu erzeugen. Vor allem alte Sorten stehen dabei im Vordergrund, die zunehmend aus dem Angebot verschwunden sind.

Freunde

Eine Auswahl unserer Freunde, welche uns auf unserem Weg begleiten oder uns mit ihrem wertvollen Wissen unterstützen. 

Potsdam Transfer

gemueseackerdemie-potsdam-transfer.png

Potsdam Transfer ist das Zentrum für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer der Universität Potsdam. Es unterstützt Ackerdemia im Rahmen des EXIST-Stipendiums mit Knowhow, Infrastruktur und Netzwerk.

Andreas Hermes Akademie

gemueseackerdemie-andreas-hermes.png

Die Andreas Hermes Akademie ist die zentrale Weiterbildungseinrichtung der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Sie entwickelt maßgeschneiderte Konzepte und begleitet Entwicklungs- und Veränderungsprozesse.

Schule im Aufbruch

gemueseackerdemie-schule-aufbruch.png

Schule im Aufbruch ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, die junge Menschen zu aktiven und selbstbewussten Gestaltern ihres Lebens und unserer gemeinsamen Zukunft entwickeln will. Schule im Aufbruch möchte Schulen ermutigen, Orte der Potenzialentfaltung zu werden, an denen Kinder und Jugendliche ihre Fähigkeiten entfalten können. Die GemüseAckerdemie ist dabei ein Angebot, um dies erreichen.

Potsdam Institut für Klimafolgenforschung

gemueseackerdemie-pik-potsdam.png

Natur- und Sozialwissenschaftler aus aller Welt arbeiten im Potsdam Institut für Klimafolgenforschung (PIK) eng zusammen, um den globalen Klimawandel und seine ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen zu untersuchen. Innerhalb des Forschungsbereichs „Globale Landnutzung“ wird unter anderem der Einfluss heutiger und zukünftig veränderter Lebensstile auf die Umwelt erforscht.

Stadtbienen

gemueseackerdemie-stadtbienen.png

Als gemeinnützige Verein Stadtbienen fördern wir den Schutz von Honig und Wildbienen im städtischen Raum. Um dem Bienensterben als eines der drängenden Probleme unserer Zeit entgegenzuwirken, unterstützt der Verein Menschen bei der dezentralen Bienenhaltung. Durch Bildungsangebote für Schulen, Kommunen und Unternehmen wird die Gesellschaft für das Umfeld der Bienen sensibilisiert. Der Verein möchte die Wichtigkeit von Bienen auf erlebbare Art und Weise in den urbanen Raum bringen und Wege aufzeigen selbst aktiv einen Beitrag für deren Wohl zu leisten.

Culinary Misfits

gemueseackerdemie-culinary-misfits.png

Knollige Kartoffeln, sich umarmende Möhrchen mit drei Beinen oder überdimensionale Zucchini. Gemüse und Obst, das nicht dem Standard entspricht und zu “freakig” für das Supermarktregal ist, wird im großen Stil aussortiert und entsorgt – rund ein Drittel einer Ernte! Der Reichtum einer einzigartigen Vielfalt in Form und Ästhetik geht uns dabei nachhaltig verloren. Wir finden, da läuft etwas richtig schief: Diese kulinarischen Sonderlinge sehen nicht nur einzigartig aus, sie haben auch besonders viel Charakter – und den schmeckt man!

IPGarten

Der IPGarten ist deine Möglichkeit auf eine gesunde, transparente, spaßige und biologische Produktion von Lebensmitteln. All das kannst du bequem von zu Hause und unterwegs steuern. Der IPGarten verbindet Natur und Technologie auf sympathische und sinnvolle Art und Weise.

© Ackerdemia - Die GemüseAckerdemie
Menu