Unsere Auszeichnungen

Wir freuen uns, dass wir mit unserem Engagement bereits viele Menschen erreichen und begeistern konnten. Die Auszeichnungen im Rahmen von Stipendien und Preisen unterstützen uns dabei, unseren Weg weiter zu gehen und auszubauen. Vielen Dank für das Vertrauen!

Am 16.06.2016 wurde Christoph Schmitz als Ashoka Fellow 2016 ausgezeichnet. Ashoka Fellows - das sind GründerInnen von sozialen Organisationen, deren Ansätze innovativ, klug gedacht, einfach verbreitbar und wirksam sind. Über 200 Personen wurden für ein mögliches Fellowship nominiert. Am Ende eines intensiven Auswahlprozesses stehen nun sechs neue Ashoka Fellows fest. Christoph hat mit dem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie ein weltweit einzigartiges, skalierbares Konzept entwickelt, das Kindern und Jugendlichen die Themen Lebensmittelproduktion und -wertschätzung, gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit näherbringt (Video). Ashoka würdigt die Arbeit des Sozialunternehmers mit der Aufnahme in das globale Netzwerk.

Im Februar 2016 gewann die GemüseAckerdemie die Google Impact Challenge, einen Wettbewerb, an dem über 2200 gemeinnützige Vereine teilnahmen, um eine Förderung  für ihre innovativen Projektideen zu erhalten. Die Auszeichnung wurde zum ersten mal in Deutschland verliehen. Mit dem Projekt "AckerClips", aus welchem Erklärvideos zur Unterstützung von teilnehmenden AckerLehrer_innen und kleinen Ackerdemikern hervorgehen sollen, überzeugten wir in der Kategorie "Lokale Projekte" zum einen die Jury, als auch diejenigen, die in der Endrunde online für uns abgestimmt haben. 10.000€ fließen nun in die Produktion von mehreren kurzen Filmsequenzen und werden voraussichtlich zum Ende des diesjährigen AckerSaison fertiggestellt. 

gemueseackerdemie-inform-auszeichnung.png

Die GemüseAckerdemie erhielt auf der didacta 2015 die IN FORM-Auszeichnung von Dr. Heider, Abteilungsleiter im Bundesernährungsministerium. Die Auszeichnung wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und vom Bundesministerium für Gesundheit für Projekte vergeben, die Ernährungs- und Bewegungsbildung vorbildlich umsetzen.

gemueseackerdemie-inform.png
gemueseackerdemie-team-inform.png



gemueseackerdemie-start-social.png

startsocial fördert seit 2001 das gesellschaftliche Engagement in Deutschland. Ziel der Initiative ist es nicht nur, ehrenamtliches Engagement zu professionalisieren, sondern auch, ein höheres Bewusstsein für die Arbeitsleistung und Einsatzbereitschaft sozialer Initiativen in Deutschland zu schaffen. Aus mehr als 300 Bewerbungen wurde die GemüseAckerdemie als eine von sieben Bundespreisträgern von Schirmherrin Angela Merkel im Bundeskanzleramt ausgezeichnet.



gemueseackerdemie-deutschland-land-der-ideen.png

Die Initiative Deutschland - Land der Ideen zeichnet im Rahmen des Wettbewerbs Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung der ländlichen Räume und Regionen liefern. Aus mehr als 1.000 Bewerbungen wurde die GemüseAckerdemie in der Kategorie Bildung ausgewählt. Am 14. Oktober 2014 wurde der Preis "Ausgezeichneter Ort 2014/15" durch Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger übergeben.

gemueseackerdemie-schmidt-landwirtschaftsminister.png
gemuesackerdemie-schueler-ausgezeichneter-ort.png



EXIST-Gründerstipendium (BMWi)

gemueseackerdemie-exist-BMWi.png

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre innovative Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Ackerdemia hat das Gründerstipendium zur Weiterentwicklung der innovativen Bildungsdienstleistung erhalten.

social impact start Stipendium

gemueseackerdemie-social-impact-startup.png

social impact start unterstützt Ideen und Unternehmensgründungen, deren Fokus darauf liegt gesellschaftliche, soziale oder ökologische Veränderungen zu bewirken. Das Programm vergibt Stipendien an angehende Social Entrepreneurs. Die GemüseAckerdemie hat ein Stipendium von April bis November 2014 erhalten - ermöglicht durch SAP und gefördert durch das BMFSFJ.

Primus Preis

Die im Juni 2013 vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gegründete Stiftung Bildung und Gesellschaft fördert mit dem Primus Preis Initiativen, die ein konkretes Problem in der Kita oder in der Schule vor Ort aufgreifen und lösen wollen. Wichtig ist, dass die Projekte auf alle Regionen übertragbar sind. Die GemüseAckerdemie wurde im April 2014 ausgezeichnet.

SCS Wettbewerb

gemueseackerdemie-scs-wettbewerb.png

Der Senior Coaching Service (SCS) ist ein Netzwerk aus ehrenamtlich aktiven bzw. bereits aus dem Berufsleben ausgeschiedenen Fach- und Führungskräften bzw. Unternehmern. Die erfolgversprechendsten Projekte erhalten die Chance, ein Jahr lang von einem der Senior Coaches unterstützt und beraten zu werden. Im Wettbewerb belegte die Ackerdemia den 2. Platz.

Werkstatt N-Projekt 2016

Werkstatt N – das sind spannende Initiativen mitten aus unserer Gesellschaft, die Vorbild für die zukünftige Entwicklung unseres Landes sein können. Sie wirken in unseren Schulen und Seniorenheimen, auf den Straßen der Großstädte und den Äckern der Provinz, im Internet und an der Werkbank, in kommunalen Zentren, haben regionale und globale Reichweite. Die Jury des Rates für Nachhaltige Entwicklung hat 100 zukunftsgerichtete Projekte und Ideen mit seinem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

© Ackerdemia - Die GemüseAckerdemie
Menu