12.12.2015

GemüseAckerdemie in Österreich

3 Schulklassen der Mittelschule "Lernwerkstatt Donaustadt" starteten im September 2015 mit der GemüseAckerdemie - zum ersten Mal in Österreich. Die Schulkinder erhielten ein 1.000 m² großes Stück Acker und erfahren im Rahmen des Biologieunterrichts durch eigenes Tun, wie man eigentlich Nahrung anbaut und was es alles Spannendes rund um Lebensmittel zu entdecken gibt.  

Ackerdemia führt die GemüseAckerdemie in Österreich mit der Partnerorganisation Die kleine Stadt Farm durch, die seit 4 Jahren auf 2 Hektar mit etwa 100 Mitgliedern bereits gemeinsam Gemüse anbauen nach ökologisch nachhaltigen Prinzipien. „Die kleine Stadt Farm“ bietet der Schule Fläche, Werkzeug und landwirtschaftliches Know-how an.

Nach erfolgreichem Einrichten des Ackers und Roggenaussaat im September 2015 wird es im März/April 2016 ernst und die drei Klassen bepflanzen ihren SchulAcker mit über 20 verschiedenen Gemüsearten und einer großen Sortenvielfalt. 1.000 m² stehen zur Verfügung, von denen abwechselnd 500 m² bewirtschaftet werden. Jeden Dienstag kommen die Kinder aufs Feld und sehen, wie sich die Pflänzchen verändert haben, sie lernen das Wachstum zu regulieren, zu beobachten und bringen das Selbsterzeugte in die Schulküche mit.

Mehr Informationen und weitere Fotos sind auf unserer Schulseite.

© Ackerdemia - Die GemüseAckerdemie
Menu